05.jpg

Opolo (Opol) ist ein traditioneller Name für den Roséwein. Die Idee dahinter ist, die Lücke zwischen Weißwein und Rotwein zu füllen, besonders in heißen Sommertagen.

Die Liebhaber dieses Weins werden sicher die diskreten Düfte und Geschmäcke nach schwarzer Kirsche, schwarzer Olive, Kaffee, Lebkuchen, Honig, Leder und gerösteten Nüssen erkennen.

Unsere Empfehlung: zu „Gregada“ (Fischgericht), Mariniertem, Pastete oder Carpaccio aus Fisch oder Fleisch servieren.